Anwendungsbereiche und Referenzen Fleet+

Fuhrparkmanagement nach Ihren Wünschen. Die Vielseitigkeit der Fuhrparkmanagementsoftware Fleet+ kommt in den unterschiedlichsten Fuhrparks zum Einsatz und gibt unseren Kunden die Möglichkeit, ganz individuell  entweder den Eigenfuhrpark oder aber die Kundenflotte zu verwalten.

Flotte auf einem Parkplatz

Technolit hat mit Fleet+ die Fuhrparkkosten stets im Blick

Mit Fleet+ die Total Cost of Ownership stets im Blick.

mehr

Nur wer seine Fuhrparkkosten im Blick hat, kann diese auch aktiv und effizient steuern.

Mit ca. 950 Fahrzeugen ist es für die Firma Technolit eine echte Herausforderung, alle Prozesse des Fuhrparkmanagements effizient zu managen. Mit Hilfe von Fleet+ hat Fuhrparkleiter Thomas Fuhge alles, vor allem die Total Cost of Ownership, unter Kontrolle. Mit Hilfe der Fuhrparkmanagement-Software schafft er Transparenz und reduziert dabei den Verwaltungsaufwand. Für den Fuhrpark von Technolit bietet Fleet+ einen echten Mehrwert: Es vereinfacht die Rechnungsprüfung, dem Schadenmanagement und gesetzliche Anforderungen.

Lesen Sie mehr über die Entwicklungen bei Technolit und den Einsatz von Fleet+ .

Fleet+ mit SAP-Integration im BVG-Fuhrpark

Die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) setzen bei der Verwaltung Ihrer Dienstwagenflotte auf Fleet+.

mehr

Statt mit Excel werden die 400 Fahrzeuge der Flotte mit der SAP-Schnittstelle in Fleet+ gesteuert, die es ermöglicht, dass alle Mitarbeiter in einem System arbeiten können. Für Heinrich Coenen, Projektleiter der Stabsabteilung Geschäftsentwicklung, war der Schritt zu einer vollumfassenden Fuhrparkmanagementsoftware ein logischer, denn Zuverlässigkeit und Genauigkeit sind bei der BVG nicht nur beim Transport der Fahrgäste wichtig sondern auch bei der Abbildung der internen Betriebsabläufe.

Mit Fleet+ kann die BVG viele Schnittstellen integrieren und alle Arbeitsschritte – angefangen von der Bestellung, dem Wareneingang über die Reparaturfreigabe bis hin zur Rechnungsprüfung –  mit SAP verknüpfen. Darüber hinaus koordiniert die Software das innerbetriebliche Pooling sowie die Langzeitvermietung. Fahrzeuge können so direkt durch den Fahrer über das Web reserviert werden. Mittlerweile wurde der Ansatz auch auf Elektrofahrzeuge ausgeweitet, um die Implementierung von Elektromobilität im Fuhrpark voranzutreiben.

Fleet+ im Einsatz bei den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG).

Autos nebeneinander geparkt
Autos in einem Fuhrpark

Die ISS VSG GmbH vertraut Carano

Fuhrparkmanagement nach Maß mit Fleet+.

mehr

Mit der passenden Fuhrparkmanagement Software wird die Verwaltung des Fuhrparks – ob groß oder klein – leichter. Die international tätige ISS VSG GmbH nutzt Fleet+ und profitiert vom hohen Flexibilisierungsgrad der Software. Die zahlreichen, individuell auf ISS VSG GmbH ausgerichteten Bausteine in Fleet+ ermöglichen das Verwalten der eigenen, aus mehr als 800 Fahrzeugen große Unternehmensflotte sowie das zusätzliche Flotten-Management verschiedener Kunden.

René Hüber, der Leiter des Projekts, erläutert einen der vielen Vorteile: „Die Migration der Stammdaten war ein großer Brocken. Doch zahlreiche Daten wie Kilometerstände oder Tankdaten kommen nun von den Leasing-Gebern und lassen sich direkt einspielen.“

Dass eine Software-Lösung nicht nur für große Fuhrparks geeignet ist, sondern sich bereits ab zehn Fahrzeugen rechnet, hat das Creditreform-Magazin in einem interessanten Artikel zusammengefasst.

Flottenmeister setzt auf Flexibilität beim Fuhrparkmanagement

Volle Kostentransparenz bei Kundenflotten.

mehr

Der Flottenmanagement-Dienstleister Flottenmeister setzt bereits seit einiger Zeit erfolgreich die Carano-Software Fleet+ sowie Easy+ ein und die Bilanz fällt sehr positiv aus. „Der Markt entwickelt sich wahnsinnig schnell. Da ist Carano stets am Puls der Zeit“, so Ralf El Ayoubi von Flottenmeister. Durch den Einsatz der beiden Software-Lösungen schafft es Flottenmeister, den hohen Ansprüchen seiner Kunden gerecht zu werden, Transparenz zu schaffen und Fuhrparkprozesse zu vereinfachen. Ein Ergebnis, das auf allen Seiten für Zufriedenheit sorgt.

Lesen Sie jetzt den gesamten Autoflotte-Artikel „Eigener Herr im Fremdfabrikat“.

Logo Flottenmeister
Elektroauto an Ladestation

Die Energiedienst Holding nutzt Fleet+

Effizientes Fuhrparkmanagement mit Fleet+.

mehr

Wie Kostenkontrolle mit einer Fuhrparksoftware funktioniert, erlebt die Energiedienst Holding, die eine Flotte von mehr als 500 Fahrzeuge mit der Softwarelösung verwaltet. „Die Software erleichtert die Arbeit des Fuhrparkmanagements ungemein.“ – so Maik Römer von der Energiedienst Holding.

Fahrzeugverwaltung, Terminverwaltung, Schadenmanagement und vieles mehr – die Funktionen von Fleet+ sind umfassend und schaffen Transparenz für alle Beteiligten. Seit mehr als drei Jahren wird die Software-Lösung bereits eingesetzt – zur vollen Zufriedenheit des Fuhrparkleiters. Die Verwaltung der Flotte klappt so gut, dass die Energiedienst Holding plant, künftig auch Elektrofahrzeuge in die Fahrzeugverwaltung zu implementieren.

Zur Homepage der Energiedienst Holding.